Global Drinks Forum 2017: Alles, was Getränkefachleute wissen sollten

Marketingideen für die globale Getränkeindustrie
Veröffentlicht am Juli 10, 2017, 4:44 pm
4 mins

Wohin steuert die weltweite Alkohol- und Getränkeindustrie? Wie sieht die Zukunft der Getränkedistribution aus? Und welche Marketingtrends dürfen Branchenfachleute nicht verpassen? Die Antworten gibt das Global Drinks Forum am 9. Oktober 2017 in Berlin. Nach der sehr erfolgreichen Premiere vor einem Jahr lädt die internationale Fachkonferenz Key-Markeninhaber und -manager, Marketingfachleute, Produktmanager, Business-Development-Experten sowie Händler, Großhändler, Importeure und Barbetreiber erneut zum Austausch und Netzwerken in das Ellington Hotel. Bis zum 24. Juli können sich Frühbucher die limitierten Tickets zu Sonderkonditionen sichern.

Marketingideen für die globale Getränkeindustrie

Das Global Drinks Forum eröffnet den Bar Convent Berlin, der am 10. & 11. Oktober 2017 in der Station Berlin stattfindet. Zu den Topthemen der eintägigen Fachkonferenz gehört 2017 die globale Marktenwicklung. Mark Meek, CEO des International Wine & Spirits Reports ISWR, gibt die neuesten Erkenntnisse aus der weltgrößten Datenbank zur Alkohol- und Getränkeindustrie aus erster Hand weiter (Die ISWR-Datenbank umfasst 155 Märkte). Um erfolgreiche Marketingstrategien für nicht im Trend liegende Marken und Produkte geht es bei Nick Blacknell. Der Global Managing Director von Havana Club (vorher Jameson, Beefeater, Plymouth und Absolut) schildert nicht nur Beispiele aus der eigenen Praxis, sondern erklärt auch, was große Marken von kleineren lernen können. Weitere Themen des Global Drinks Forums sind unter anderem die Psychologie von Marken und Verpackungen (Stranger & Stranger) sowie ein kreativer Umgang mit der Herausforderung, die Nachhaltigkeit für die Getränkeindustrie darstellt (Trash Tiki). Zu den Referenten zählen Branchengrößen wie Adrian D. Parker, Vize-Präsident der Patrón Spirits Company, und Jacob Briars, Global Advocacy Director von Barcardi und Präsident des Global Drinks Forums 2017. Alle Seminare und Vorträge finden auf Englisch statt.

Global Drinks Forum 2017: Das ist neu

Das prallgepackte Programm des Global Drinks Forums läuft dieses Jahr von 9 bis 18 Uhr. So können Teilnehmer im Anschluss die Verleihung der MIXOLOGY BAR AWARDS auf dem Mixology Market in der Station Berlin via Direktübertragung miterleben. Der Eintritt ist in den Tickets zum Global Drink Forum bereits enthalten. Auch das Get Together zur Anbahnung und Vertiefung geschäftlicher Kontakte hat auf vielfachen Wunsch einen neuen Termin bekommen: Es findet nun bereits einen Tag früher, am Sonntag, den 8. Oktober, statt. Die Teilnahme ist ebenfalls in der Eintrittskarte zum Global Drinks Forum enthalten.

Früh buchen – 200 Euro sparen

Wer ein Ticket bis zum 24. Juli kauft, profitiert vom Frühbucher-Rabatt. Das Early Bird Ticket kostet 790 Euro, das reguläre 990 Euro. Vertreter von Start-ups, die nicht länger als 12 Monate am Markt sind, erhalten vergünstigte Tickets für 380 Euro. Alle Preise verstehen sich zuzüglich Mehrwertsteuer und beinhalten auch das Networking-Event am 8. Oktober, Erfrischungen, Lunch und Kaffee-Pausen am Konferenztag sowie den Zutritt zum Mixology Market im Anschluss am 9. Oktober und den Eintritt zum BCB sowie den Shuttle-Service vom Ellington Hotel zum BCB am 10. Oktober.

Über das Global Drinks Forum: Einmal im Jahr kommen die führenden Köpfe der Premiummarken in der internationalen Getränkeindustrie auf dem Global Drinks Forum in Berlin zusammen: Key-Markeninhaber und -manager, Marketingfachleute, Produktmanager, Business-Development-Experten sowie Händler, Großhändler, Importeure und Barbetreiber diskutieren wichtige Branchenthemen und vernetzen sich untereinander. Die eintägige Fachkonferenz bildet den Auftakt zu Europas bedeutendster Bar- und Getränkefachmesse Bar Convent Berlin und wurde von Andy Bishop, Gründer der London und Moskau Bar Shows, sowie BCB-Direktorin Petra Lassahn ins Leben gerufen.