Maison Perrier-Jouët feiert die Wiedereröffnung seiner historischen Heimat

Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete ein Live-Set der DJs Polo & Pan
Veröffentlicht am August 07, 2017, 8:48 am
4 mins

Eine Tür öffnet sich und enthüllt eine Welt voller Anmut, Schönheit und Eleganz. Eine Welt, in der die Vergangenheit geehrt, die Gegenwart gefeiert und die Zukunft mit offenen Armen begrüßt wird. Eine Welt, in der die Natur die Kunst inspiriert und die Kunst die Natur transformiert. Willkommen in der Welt von Maison Perrier-Jouët. Willkommen bei Maison Belle Epoque.

In diesen vier Wänden entfaltete sich die Geschichte von zwei Häusern. Da wäre zum einen die Geschichte von Maison Perrier-Jouët, die im Jahr 1811 mit der Heirat von Pierre-Nicolas Perrier und Rose-Adélaïde Jouët begann. Die beiden vereinten fortan ihre gemeinsame Leidenschaft für Kunst und Natur in einer einzigartigen Vision für einen Champagner. Es ist aber auch die Geschichte eines Familienhauses, in dem Generationen ihrer Nachkommen lebten. Ihre eigenen Leidenschaften und Persönlichkeiten formten das Haus, seine Kunstsammlung, seine Gärten und die Keller unterhalb des Gebäudes. Seinen Namen verdankt das Haus der Tatsache, dass sich hier die größte Privatsammlung von französischen Art-Nouveau-Werken in Europa befindet, darunter eine Reihe von Meisterwerken von Hector Guimard, Louis Majorelle, François-Rupert Carabin oder Émile Gallé. Letzterer entwarf im Übrigen auch das unverkennbare Anemonen-Motiv, das die Flaschen des Champagners Perrier-Jouët Belle Epoque schmückt.

Als das Zuhause der nachfolgenden Generationen der Gründerfamilie ist das Maison Belle Epoque heute ein lebendes Symbol des 200 Jahre alten Erbes von Maison Perrier-Jouët sowie seiner beständigen Philosophie und einzigartigen Vision eines Champagners. Es ist eine Feier des Savoir-faire und des Savoir-vivre. Privilegierte Gäste des Hauses werden in einem außergewöhnlichen Ambiente empfangen, das ihnen intime Einblicke in seine Traditionen, seine Handwerkskunst und die beiden Inspirationsquellen Kunst und Natur bietet.

Nach einer aufwendigen zweijährigen Renovierung öffnete das elegante Herrenhaus seine Tore für 150 Gäste – Freunde des Hauses, internationale Medienvertreter und Prominente, darunter das Supermodel Karolina Kurkova, das eine ganz besondere Verbundenheit mit der edlen Lebensart von Maison Perrier-Jouët empfindet.

Bei ihrer Ankunft in Épernay wurden die Gäste im Maison Belle Epoque begrüßt, wo sie die wunderschönen, neu gestalteten Räume bewundern konnten. Im Garten erwartete sie ein exklusives Festzelt im Stil eines Glaspavillons der Jahrhundertwende, in dem auserlesene kulinarische Genüsse, pulsierende Unterhaltung und natürlich eine Auswahl an Perrier-Jouët-Champagner angeboten wurden.

Die Gäste wurden mit einer Fülle an innovativen Gerichten des Michelin-Sternekochs Akrame, einem der angesagtesten kulinarischen Pariser Nachwuchstalente, verwöhnt. Begleitet wurden die Delikatessen von dem spritzigen neuen Perrier-Jouët Blanc de Blancs und dem legendären Perrier-Jouët Belle Epoque Cuvée. Mit Tomaten-Carpaccio, Hummer-Hotdog, Brassentatar und gerösteter Ananas boten die originellen Köstlichkeiten eine entschieden moderne Vision der französischen Lebenskunst.

Den Höhepunkt der Feierlichkeiten bildete ein Live-Set der DJs Polo & Pan – der perfekte Abschluss eines zauberhaften Abends, an dem Kunst und Natur, Erbe und Moderne harmonisch vereint den Geist des Maison Perrier-Jouët zum Ausdruck brachten.