Rum

Bacardi präsentiert Premium-Rum aus Venezuela: SANTA TERESA 1796

Besonderes Verfahren für besonderen Geschmack
Veröffentlicht am Oktober 05, 2017, 5:46 pm
6 mins
SANTA TERESA 1796 Bacardi

Die Bacardi GmbH erweitert ihr Produktportfolio um einen Premium-Rum von der Karibikküste: SANTA TERESA 1796. Die führende Rum-Marke Venezuelas ist ab sofort im neuen Design erhältlich und wird dem Fachpublikum vom 14. bis zum 15. Oktober 2017 auf dem German Rum Festival in Berlin vorgestellt.

Unter Rum-Liebhabern ist SANTA TERESA schon lange bekannt: Bereits seit über einem Jahrhundert produziert das Familienunternehmen nach traditionellem Verfahren seine Spirituose auf der gleichnamigen Hacienda im venezolanischen Aragua-Tal. Die Geschichte von SANTA TERESA beginnt allerdings früher, als der Hamburger Kaufmann Gustav Julius Vollmer das 1796 errichtete Landgut im Norden des Landes erwarb.

Es sollte noch einige Jahrzehnte dauern, bis Vollmers Sohn Gustavo Julio Vollmer Ribas sich der Herstellung von Rum widmete und mit dem ersten deutschen Kupferbrennkessel begann, Zuckerrohr zu Rum weiterzuverarbeiten. 1909 folgte schließlich der Eintrag der ersten Rum Marke aus Venezuela im neu eingeführten Markenregister – unter dem Namen, der heute für Spirituosen von höchster Qualität steht: Ron Santa Teresa. Eine Erfolgsgeschichte begann und nahm 1996, anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Hacienda, mit der Produktion des SANTA TERESA 1796 seinen vorläufigen Höhepunkt.

Santa Teresa ist bis heute ein familiengeführtes Unternehmen, das großen Wert auf seine geographische Herkunft legt: Alle Produktionsschritte finden vom Anbau bis zur Abfüllung unter höchster Sorgfalt und mit großem handwerklichen Geschick in der Region des Aragua-Tals statt. Die dortige Bodenbeschaffenheit, das Niederschlagsprofil und das allgemeine Klima bieten die perfekten Bedingungen für den Anbau von Rohrzucker und den Reifeprozess des Rums.

Besonderes Verfahren für besonderen Geschmack

Santa Teresa wird nach der traditionellen Solera-Methode hergestellt, einem speziellen Reife- und Blendingverfahren, das ihm seinen besonders ausgeglichenen und harmonischen Geschmack gibt. Dafür werden die Rumfässer in übereinander gestapelten Reihen jeweils mit gleichen Mengen Rum unterschiedlicher Reifegrade befüllt und von Zeit zu Zeit in die Fässer der nächstfolgenden Reihe nach unten umgelagert. So vermischen sich die verschiedenen Reifegrade, bis der Rum auf der untersten Ebene seine volle Reife erreicht hat. Das Besondere: Kein Fass wird jemals ganz entleert, so dass jede Flasche SANTA TERESA 1796 einen Teil des Original-Blends enthält, der zu Beginn der Reifung in die Fässer gefüllt wurde und bereits zwischen 4 und 35 Jahren gelagert wurde.

Nachdem der Rum in großen Eichenfässern nach demselben Prinzip veredelt wird, kommt sein komplexer Geschmack erst voll zur Geltung: Fruchtige Anklänge von Dörrpflaume und Vanille reihen sich an leichte Rauch- und Röstnoten sowie einen Hauch von dunkler Schokolade, Honig, Tabak und Leder – kurzum: Ein Aroma, das eine Vielzahl unterschiedlicher Geschmacksnoten sanft und harmonisch miteinander verbindet.

Rezept „1796 OLD FASHIONDED“

Zutaten:
50 ml SANTA TERESA 1796
15 ml Zuckersirup
3 Spritzer Angostura Bitters
1 Orangenzeste

Zubereitung:
1. Angostura Bitters und Zuckersirup in einen Tumbler geben
2. 50 ml SANTA TERESA 1976 dazugeben
3. Glas mit Eis auffüllen
4. Umrühren
5. Mit Orangenzeste den Glasrand aromatisieren und diese danach mit in das Glas geben

SANTA TERESA 1796 wird seit dem 1. Oktober durch Bacardi im neuen Verpackungs- und Flaschendesign vertrieben. Eine Besonderheit ist der kreuzförmige Flaschenboden, der an die „Cruce de las Palmeras“, der Kreuzung der Palmen, dem Wahrzeichen der Hacienda, angelehnt ist. Angeboten wird der Single Estate Rum zum UVP von 44,99 Euro On-Trade, im Großhandel, in Spezialitätengeschäften und bei Cash & Carry.

Dem Fachpublikum wird der Rum vom 14. bis zum 15. Oktober 2017 auf dem German Rum Festival in Berlin vorgestellt. Auf der weltweit größten Rum-Fachmesse werden mehr als 80 Aussteller über 400 verschiedene Rumsorten präsentieren. Der Mestre Ronero (Master Distiller) Néstor Ortega unterstützt SANTA TERESA am eigenen Stand, wo die Besucher den Signature Drink „1796 OLD FASHIONED“ genießen können. Der Klassiker des frühen 20. Jahrhunderts wurde in ursprünglich in New York auf Basis von Bourbon kreiert. SANTA TERESA 1796 fügt dem Drink eine komplexe, fruchtige Note hinzu.

Über SANTA TERESA
SANTA TERESA wurde 1909 im Markenregister angemeldet und ist damit die erste Rum-Marke Venezuelas. Seitdem produziert das Familienunternehmen seine Spirituosen auf der Hacienda Santa Teresa im Norden des Landes. Das dortige Klima bietet die optimalen Bedingungen für den Anbau von Rohrzucker und den Reifeprozess des Rums, der durch das traditionelle Solera-Verfahren seinen weichen, ausgewogenen Geschmack entwickelt. Anlässlich des 200-jähirgen Jubiläums der Hacienda, die im Jahr 1796 erbaut wurde, kam 1996 der SANTA TERESA 1796 auf den Markt.
Die Marke SANTA TERESA ist Teil des Portfolios von Bacardi Limited mit Hauptsitz in Hamilton, Bermuda. Bacardi Limited gehört zu der Bacardi Unternehmensgruppe einschließlich der Bacardi international Limited. https://ronsantateresa.com/