Exklusive Weingüter der Kap-Region mit Karawane besuchen

Südafrikas Antwort auf Champagner
Veröffentlicht im März 28, 2019, 9:25 am
2 mins

Die Kap-Region ist weltweit für ihre traditionsreiche Weinkultur bekannt. Auf der Erlebnisreise „Kulinarischer Genuss in Südafrika“ des Veranstalters Karawane Reisen sammeln Teilnehmer kulinarische Eindrücke vor der einzigartigen Kulisse des Tafelbergs und verköstigen einen „Cap Classique“ – Südafrikas Antwort auf Frankreichs Champagner.

Sauerkraut ist „typisch deutsch“, Waffeln sind „typisch belgisch“ und Hamburger „typisch amerikanisch“ – bei der Frage um die Identität eines Landes spielen dessen „typische Gerichte“ eine große Rolle. Auf Reisen gelingt es deshalb oft, Kultur auch durch kulinarische Gaumenfreuden zu erfahren. Gerade Südafrika steht neben seinen malerischen Landschaften und charmanten Städten entlang der Küstenstraßen für traditionsreiche Weinkultur und eine kulinarische Vielfalt. Die Erlebnisreise „Kulinarischer Genuss in Südafrika“ des Spezial-Reiseveranstalters Karawane Reisen bietet die ideale Kombination aus beidem: Sightseeing und Genuss.

Südafrikas Antwort auf Champagner

Die Weinkultur in Südafrika ist ein Aushängeschild für den Genuss – und Rebensaftproben ein Muss für jeden Gourmet. Verkostet werden die Weine in erlesenen Gütern rund um Kapstadt. Durch einen Spaziergang auf einer Obst- und Weinplantage im knapp 200 Kilometer entfernten Swellendam werden zusätzlich interessante Einblicke hinter die Kulissen des Entstehungs- und Reifeprozesses gewährt. Einen besonderen Höhepunkt stellt die Verkostung eines echten südafrikanischen Schaumweins dar: Der sogenannte Cap Classique ist das Pendant zum französischen Champagner und wird ebenso wie das europäische Getränk nach dem traditionellen Verfahren der Flaschengärung hergestellt.

Lokale Köstlichkeiten

Ein Wein ist nur so gut wie die Mahlzeit, zu der er eingenommen wird. Glücklicherweise punktet das Land auf dem Nachbarkontinent auch durch leckere Speisen: Da die landestypischen Gerichte allerdings nicht an einer Hand abzählbar sind, plant Karawane eine Vielzahl lokaler Restaurants in den Reiseverlauf ein. Der bekannte Food & Farmers Market bei Stellenbosch lädt zusätzlich zum Schlendern und Besichtigen ein. Hier findet man neben einer bunten Mischung aus Kunstwaren und Handwerk auch allerlei selbst hergestellte Delikatessen.

Den obligatorischen Verdauungsspaziergang legt man idealerweise entlang der südafrikanischen Küstenstraße ein und genießt den weiten Panoramablick über den atlantischen Ozean – wer noch Platz im Magen hat, besucht eines der ausgezeichneten Fischlokale direkt am Meer.