Kent Nagano mit dem Champagne-Preis für Lebensfreude 2018 ausgezeichnet

Zwanzigster Preisträger in Deutschland
Veröffentlicht am April 18, 2018, 8:14 am
3 mins

Der Champagne-Preis für Lebensfreude 2018 wird heute in Hamburg an Kent Nagano vergeben. Der US-amerikanische Dirigent mit japanischen Wurzeln ist Musikdirektor des Orchestre symphonique de Montréal sowie Principal Guest Conductor und Artistic Advisor bei den Göteborger Symphonikern. Seit der Spielzeit 2015/16 ist Nagano auch Generalmusikdirektor und Chefdirigent der Hamburgischen Staatsoper.

Mit seinem einzigartigen künstlerischen Profil schafft er sowohl für das Publikum als auch für die Orchester, die er dirigiert, unvergessliche musikalische Ereignisse. Durch seine innovativen Umsetzungen inspiriert Kent Nagano sein Publikum immer wieder. Er vermittelt durch Musik eine große Lebensfreude, wofür er heute ausgezeichnet wird.

„In diesem Jahr haben wir mit Kent Nagano einen Preisträger des Champagne-Preis 2018 gefunden, der jeden mit Lebensfreude inspiriert und geradezu ansteckt, dem oder der er begegnet“, sagt Hubertus Meyer-Burckhardt, Vorsitzender der Jury des Champagne-Preis für Lebensfreude.

„Mit seinen Interpretationen von Musik löst er bei seinem Publikum starke Emotionen aus: von Spannung über Nachdenklichkeit bis hin zu großer, echter Freude. Herr Nagano verkörpert Lebensfreude und verbreitet sie über Kulturen und Ländergrenzen hinweg. Wir freuen uns sehr, dass er den Preis heute persönlich entgegen nimmt.“

Kent Nagano ist einer der weltweit herausragenden Dirigenten für das Opern- und das Orchesterrepertoire. Eine wichtige Station in Naganos Laufbahn war seine sechsjährige Tätigkeit als künstlerischer Leiter und Chefdirigent des Deutschen Symphonie-Orchesters Berlin ab dem Jahr 2000. Seit 2006 ist er Musikdirektor des Orchestre symphonique de Montréal und seit 2013 auch Principal Guest Conductor und Artistic Advisor bei den Göteborger Symphonikern.

Mit der Spielzeit 2015/16 wechselte Kent Nagano als Generalmusikdirektor von der Bayerischen Staatsoper in München an die Elbe. Er übernahm die Hamburger Staatsoper als Generalmusikdirektor und Chefdirigent. Als gefragter Gastdirigent der führenden Orchester der Welt leitete Kent Nagano schon die Wiener, Berliner und New Yorker Philharmoniker, das Chicago Symphony Orchestra, die Dresdner Staatskapelle und das Leipziger Gewandhausorchester.

Den Preisträger wählte die unabhängige Jury des Champagne-Preis für Lebensfreude aus. Ihr gehören neben dem Präses der Jury, Hubertus Meyer-Burckhardt, diese Persönlichkeiten an: Kai Diekmann, Alain Fion, Jan Hofer, Christian Josephi, Manfred Kohnke, Günter Schöneis (Initiator des 1998 geschaffenen Preises), Thomas Schröder und Prof. Dr. Helmut Thoma.