Jim Beam®, Österreichs meistverkaufte Whiskeymarke, veranstaltete heuer zum ersten Mal die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die beeindruckenden Zahlen: Mehr als 1.000 interessierte Gäste machten sich in ganz Wien auf, um Barkultur an zwölf unterschiedlichen Standorten neu zu erleben. Einige der besten Wiener Bars und ihre engagierten Bartender zeigten heuer zum ersten Mal in Wien gemeinsam, was sie können.

Neue Cocktailkreationen, beeindruckende Bartender und Special-Entertainments erwarteten die rund 1.100 Besucher am 20. Oktober in zwölf Wiener Bars bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“. Die ganze Nacht lang konnte man Premium-Spirituosen in neuen Kreationen oder pur probieren, Fragen rund um Cocktails, Longdrinks und Co. an die kompetenten Fachleute richten und vor allem viel Spaß mit Freunden haben. Für eine unbeschwerte Tour durch das Wiener Nachtleben sorgte der Shuttle-Service, der auf einer Runde durch die Wiener Innenstadt und den Gürtel an die zwölf Bar-Stopps der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ führte. Wer bis jetzt unter Cocktail nur Gin Tonic oder Mojito verstanden hat, war eingeladen, bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ Premium-Spirituosen an den besten Adressen für Barkultur in Wien zu genießen und neue Cocktailkreationen im stilvollen Ambiente der zwölf teilnehmenden Bars zu erleben.

Die besten Bars – die besten Cocktailkreationen und Premium-Spirituosen

Den Rahmen für die erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ lieferten zwölf der renommiertesten und angesagtesten Wiener Bars mit ihren Barteams. Bei toller Stimmung wechselten die Gäste praktisch via Shuttle-Transfer oder zu Fuß zwischen den Bar-Stationen und freuten sich über die unkomplizierte Möglichkeit, die Stadt und ihre Bar Hot-Spots neu zu entdecken.

Beam Suntory Marketingleiterin Sabrina Ratschnig über die gelungene Premiere der Veranstaltung: „Wir möchten uns bei allen Bars, die mit uns gemeinsam diese erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ auf die Beine gestellt und mit ihrem Einsatz und ihrer Kreativität erst zum Erfolg geführt haben, sehr herzlich bedanken. Nur gemeinsam mit den kreativen und innovativen Bartendern, die uns mit ihrem Know-How tatkräftig unterstützen, war es möglich, so ein Event zu organisieren. Mit ihrem Können begeisterten sie die Gäste, inszenierten und präsentierten unsere Premium-Spirituosen in stimmungsvoller Atmosphäre perfekt in ihren neuen Cocktailkreationen. Wir freuen uns schon auf die Neuauflage der „Jim Beam Lange Nacht der Bars 2019“!

Come as friend, leave as family!

Jim Beam® begleitete die besten Bartender Österreichs und ihre Gäste am 20. Oktober durch die Nacht. Im Rahmen einer eigenen Barkarte konnten die Barbesucher aus einem interessanten Menü von Whiskey-Spezialitäten wählen und sich mit erstklassigen Cocktails genussvoll überraschen lassen. In den Bars freute man sich über viele neue BesucherInnen, interessante Gespräche und vor allem über die gute Stimmung.

Der richtige Mix – die zwölf Bars der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

Die Wiener Barkultur hat viel zu bieten! Die verstecktesten, die coolsten, die kleinsten, die exklusivsten, die mit 1.400 verschiedenen Whiskeys: Klassiker wie Nightfly´s oder Halbestadt, Geheimtipps wie das Mr. Mendez, Newcomer, wie die neue Robertos American Bar oder die 26°East Bar, die gerade vom Magazin Falstaff zur Hotelbar des Jahres gekürt wurde.

Gerhard Wanderer von der Nightfly´s American Bar resümiert seine erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“: „Österreich ist kein klassisches Land in dem man Whiskey trinkt. Aber seit dem Wochenende gibt es auf jeden Fall neue Whiskeygenießer in der Jim Beam Familie! Die erste „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war aus meiner Sicht ein doppelter Erfolg: Für uns Bars, weil wir neue Gäste erreichen können und natürlich für Premium-Spirituosen wie die Kentucky Straight Bourbon Whiskeys von Jim Beam, die man einfach einmal unter fachkundiger Anleitung richtig probieren und genießen sollte!“

Erich Wassicek (Halbestadt): „Ich freue mich sehr, mit der Halbestadt bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ dabei gewesen zu sein. Es war eine schöne Gelegenheit sich gemeinsam mit BranchenkollegInnen vor einem interessierten Publikum zu präsentieren und vor allem auch neue Menschen zu motivieren, einmal eine Bar zu besuchen. So eine Veranstaltung hilft, Schwellenangst abzubauen und Menschen zu inspirieren, neue gastronomische Eindrücke zu sammeln!“

Bei der ersten Jim Beam Lange Nacht der Bars gab es für jeden Gast das richtige Programm in der richtigen Bar.  

Full House, gute Stimmung und beste Live-Unterhaltung herrschte auch am Schottenring 26, in der 26°EAST Bar im Palais Hansen Kempinski. David Penker ist an der neuen, angesagten Adresse der Wiener Barszene Bar Manager: „Österreich zählt zur internationalen Bartender-Topklasse und ich freue mich, dass wir Gelegenheit haben, mit einer solchen Veranstaltung neue Gäste für unsere Arbeit zu interessieren und dazu zu motivieren,  einmal etwas Neues auszuprobieren. Ein Event wie die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ ist eine Leistungsschau und eine große Feier gleichzeitig für alle Bars in Wien!“

Neue Premium-Spirituosen und Cocktailkreationen verkosten

Jim Beam®: Pur oder „on the rocks” mit Eis, oder für Cocktailliebhaber in einem Whiskey Sour oder einem Old Fashioned – bei der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ gab es die Möglichkeit verschiedenste Highballs, Cocktails und unterschiedlichste Premium-Spirituosen zu verkosten und sich dabei von Bartendern nach individuellem Geschmack beraten zu lassen. Die verschiedenen Whiskeys von Jim Beam® sind geschmacklich perfekt und in ihrer Angebotsvielfalt – von Jim Beam® Single Barrel über Jim Beam® Black und Jim Beam® Double Oak bis hin zum klassischen Jim Beam® Kentucky Straight Bourbon – wunderbar auch als Cocktail zu verarbeiten.

Es gibt noch viele weitere spannende Premium-Spirituosen aus der ganzen Welt – von torfigen Single Malts bis über verschiedene Gins aus Spanien, Japan und natürlich Großbritannien, aber auch Cognacs – die bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ verkostet werden konnten. Als besonderes Highlight zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ konnte man den neuen Jim Beam® Single Barrel Bourbon, ein Kentucky Straight Bourbon aus handverlesenen Fässern, verkosten. Mit diesem Whiskey feiert das Unternehmen das erste Fass in dem Jim Beam® 1795 produziert wurde. Fred Noe, Master Distiller und Urenkel des Firmengründers James B. Beam: „Ich glaube fest daran, dass wir in der Mitte eines goldenen Zeitalters für American Whiskey stehen. Mehr Menschen als je zuvor entdecken und genießen heute Bourbon.“

Mit dem Shuttleservice durch die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“

Für eine unvergessliche Barnacht sorgten ein attraktives Programm, das die Bars eigens für den Event kreierten und spezielle Barmenüs für die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ mit Fokus auf Premium-Spirituosen wie Kentucky Straight Bourbons, Single Malts oder auch Gins aus aller Welt.

Die nächste Jim Beam Lange Nacht der Bars findet im Herbst 2019 statt. Interessenten können sich ab jetzt mit dem Veranstaltungsteam in Verbindung setzen.

Alle teilnehmenden Bars bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ am 20.10.2018

DAS 1090

DAS 1090 befindet sich im 9. Bezirk, lediglich ein paar Gehminuten entfernt vom Palais Liechtenstein. DAS 1090 – ein Ort an dem sich urbaner Lebensstil und Bodenständigkeit zu einer Einheit zusammenfügen. Die umfangreiche Barkarte lädt ein, sich hier einen der Mules mixen zu lassen, amerikanische Bourbons wie den Maker‘s Mark und Whiskey Cocktails zu probieren.

www.das1090.at, Bauernfeldplatz 2, 1090 Wien

HEUER am Karlsplatz

In der HEUER BAR setzt das Barteam auf selbst Angesetztes und Eingelegtes, das hier kreativ vermixt und geshakt wird. Eine Auswahl von über 350 erlesenen Spirituosen aus allen Kontinenten der Welt rundet das Barprogramm ab. Schottische Single Malts wie Auchentoshan oder Bowmore werden hier zu kreativen Cocktails gemixt. Egal ob Jim Beam, Knob Creek oder Maker‘s Mark – hier gibt es für jeden Gaumen den richtigen Kentucky Straight Bourbon zu verkosten! Zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ legte hier DJ Kono mit einem Mix aus Deep House und Techno auf.

www.heuer-amkarlsplatz.com, Treitlstraße 2, 1040 Wien

Barfly´s

Wer das Barfly‘s im Hotel Fürst Metternich noch nicht kennt, sollte die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ nützen, um diese klassische American Bar endlich live zu erleben. Zu hervorragenden Drinks werden kubanische Zigarren gereicht, die Gäste sitzen in tiefen Sesseln umgeben von Flaschen voll edler Tropfen und genießen die schummrig, schöne Atmosphäre. Seit mehr als 28 Jahren gibt es diesen bekanntesten Geheimtipp Wiens. Man findet fast 500 Cocktails auf der Karte, darunter Klassiker und Cocktails von denen man bis jetzt noch nie gehört hat, viele Eigenkreationen und unzählige (fast 1000) Whiskeys sowie hunderte Sorten Rum. Das Special für die „Jim Beam Lange Nacht der Bars“: Whiskey Tasting mit Andi Obermeier.

www.barflys.at, Esterhazygasse 33, 1060 Wien

Roberto American Bar

Roberto Pavlovic-Hariwijadi gilt als einer der besten Gastgeber Wiens. In seiner zweiten American Bar mit Blick auf den Stephansdom freute man sich bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ über die vielen neuen Gäste. Die Roberto American Bar steht für erstklassige Cocktails und die einzigartige Atmosphäre einer modernen American Bar, die trotzdem zeitlos elegant ist: Stilvoll und edel in schwarz mit samtenen Separees und einem raumerfüllenden Luster aus schwarzen Perlen.

www.robertosbar.com, Jasomirgottstraße 7, 1010 Wien

26°EAST Bar 

Die Newcomer Bar 2018 und eben vom Magazin Falstaff zur Hotelbar des Jahres 2018 gekürt! In der neuen 26°EAST Bar im Wiener Palais Hansen Kempinski werden Cocktails mit Namen wie “Cape Town’s Drunken Gardener”oder “Chorta Mug” serviert. Darüber hinaus stehen über 500 feine Spirituosen und edle Champagner auf der Barkarte. Innovativ, kreativer Kopf und Bar Manager des 26°EAST ist David Penker. Er serviert im stilvollen Ambiente Signature Cocktails, die von Ländern entlang des 26. östlichen Längengrads inspiriert sind – 26, da die Adresse der Bar Schottenring 26 lautet.

Das Special zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war Live Musik mit „Nastja und Oleh“. Das Duo aus Sängerin und Saxophonist spielte R&B, Dance und Pop.

www.26east.at, Schottenring 26, 1010 Wien

Nightfly´s American Bar

Seit 1993 einer der Fixpunkte für Nachtschwärmer und CocktailliebhaberInnen in Wien! Zentral in der Nähe des Stephansplatzes gelegen, steht diese American Bar für Stil und Atmosphäre sowie eine bestens geschulte Crew rund um Chef Gerhard Wanderer. Geboten werden neben klassischen Piano-Abenden und Latin Nights 250 verschiedene Cocktails, feinste Whisk(e)ys, Rum und Zigarren aus aller Herren Länder: Das ist gehobene Barkultur! 2018 feierte das Nightfly´s sein 25-jähriges Bestehen. Zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war zu Live-Musik mit SpaceJeany bereits ab 19:00 Uhr geöffnet.

www.nightflys.at, Dorotheergasse 14, 1010 Wien

D-bar im The Ritz-Carlton, Vienna

Die klassisch in rot und schwarz gehaltene D-bar im The Ritz-Carlton, Vienna bietet direkten Blick auf die Ringstraße und wurde vom Falstaff Magazin wiederholt als „Beste Hotelbar des Jahres“ in Österreich ausgezeichnet. Das Hauptaugenmerk liegt auf klassischen Cocktails mit kreativem Einschlag und einer besonderen Auswahl an Rums aus verschiedenen Ländern, die mit der passenden Zigarre kombiniert werden können. Mehrmals pro Jahr finden hier auch spannende Cocktailwettbewerbe und Cigar Release Tastings statt. Genießen können Sie außerdem einen Smoked- oder Dry Iced Cocktail sowie den hauseigenen D-scovery Gin, der exklusiv nach eigener Rezeptur für das The Ritz-Carlton, Vienna produziert wird.

www.ritzcarlton.com/de/hotels/europe/vienna/dining/d-bar,

Schubertring 5-7, 1010 Wien

Mr. Mendez

Zentral gelegen am Karlsplatz im ersten Wiener Gemeindebezirk – ein Platz für jeden, ein zweites Zuhause nach dem Motto „Mi casa es su casa“. Bourbonliebhaber kommen hier mit einem Maker‘s Ice Tea mit Maker‘s Mark Bourbon, Zitrone und Tee voll auf ihre Rechnung.

Das Special zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ war der  „Stranger in the bar“ Contest – wer eine gewisse Anzahl an Fragen korrekt beantwortete, konnte von Mr. Mendez hinter der Bar lernen, den perfekten Whiskey Sour zu mixen.

www.mendez.at, Karlsplatz 2, 1010 Wien

Halbestadt

Kultig. Eine der besten Cocktailbars in Wien mit riesiger Cocktailkarte! Die Halbestadt hat Flair, bietet tolle Whisk(e)ys und interessante Cocktails. Das hat Stil: Der Chef selbst ist passionierter Bartender und macht es leicht, den richtigen Drink nach Geschmack zu finden! Ein Blick in die Barkarte lohnt sich, aber die bessere Entscheidung ist, sich von Erich Wassicek und Konny Wunder beraten zu lassen.

www.halbestadt.at, Währinger Gürtel 144, 1090 Wien

Chilinos

Mexikanisches Flair, lateinamerikanische Musik und gemütliches Ambiente – Mitten in Wien! Das Chilinos – das ist moderne südamerikanische Lebensart. Viva Mexico! Cool gemixte Cocktails und typische mexikanische Gerichte dazu. Das Special zur Jim Beam Lange Nacht der Bars”: Jim Beam Shuffleboard.

www.chilinos.at, Hütteldorfer Straße / Ecke Märzpark – Halle F, 1150 Wien

Addicted to Rock Bar und Burger

Addicted to Rock Bar & Burger, Gin & Tonics, Cocktails und mehr: Das Addicted to Rock ist Österreichs erste Rock Concept Bar in zentraler Lage im 6. Bezirk. Der perfekte Stopp bei der „Jim Beam Lange Nacht der Bars”, um einen Whisk(e)y Cocktail zu genießen. Zur Jim Beam Lange Nacht der Bars” gab es an diesem Abend ein Burger-Special.

www.addicted.at, Getreidemarkt 11, 1060 Wien

Sparky´s

Das spektakuläre Szenelokal mit der Westernatmosphäre! Sparky’s, das ist die Unlimited Bar & Grill in Wien. Hier erlebt man Amerika im Herzen von Wien! Bei Sparky´s ist nicht nur das Essen immer ein Erlebnis! Burger, Steaks und Co. nach Südstaatenart und dazu die coolen Drinks des Barchefs!

Zur „Jim Beam Lange Nacht der Bars“ mit einem American Food Special.

www.sparkys.at, Goldschmiedgasse 8, 1010 Wien

Weltmarktführer mit Jim Beam: Nummer 1 auch in Österreich

Beam Suntory, weltweite Nummer 3 bei Premium-Spirituosen-Unternehmen, ist seit fünf Jahren in Österreich präsent und wächst weiter zweistellig. Das bedeutet eine Verdoppelung der Umsätze und eine Verdreifachung der Erträge. Im selben Zeitraum konnte die Zahl der Mitarbeiter von zwei auf elf in den vergangenen fünf Jahren ausgebaut werden. Beam Suntory besitzt mit seiner ikonischen Muttermarke Jim Beam den weltweiten Nr. 1 Bourbon. 15 Millionen Fässer hat das Unternehmen Jim Beam® seit der Prohibition gefüllt und produziert damit mehr als 50 % des weltweit verkauften Bourbons. Auch in Österreich wird am Liebsten Jim Beam gekauft, wenn es um Bourbon Whiskey geht. Whisk(e)y ist und bleibt der Kern des Unternehmens. Marketingleiterin Sabrina Ratschnig hat 2018 neue Projekte in Österreich initiiert. Ratschnig: „Wir sehen wachsendes Interesse für unsere Premium-Spirituosen aus aller Welt. Dieses große Potential wollen wir mit innovativen Produkten wie unserem neuen Jim Beam® Single Barrel Bourbon und so spannenden Projekten wie unserem ersten Wiener Whiskey Trail oder der ersten „Jim Beam Lange Nacht der Bars“, am 20. Oktober dieses Jahres, ausschöpfen und aktiv weiter antreiben. Wir sehen uns als Lifestylepartner unserer Kunden und möchten mit speziellen Angeboten Erlebnisgastronomie schaffen.“ Stolz ist man bei Beam Suntory auf das einmalige Angebot an Whisk(e)ys aus der ganzen Welt: Mit dem Laphroaig, führt das Unternehmen den meistverkauften Peated Single Malt Whisky in Österreich, sowie weitere internationale Whisk(e)ymarken aus den USA, Kanada, Schottland, Irland und Japan.

Über Beam Suntory Austria:

Die Beam Suntory Austria GmbH mit Sitz in Wien ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premium-Spirituosen auf dem österreichischen Markt. Eine der bekanntesten Marken des Unternehmens ist Jim Beam Bourbon, in Österreich der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10-Spirituosenmarken, mit seiner Familie: Jim Beam Double Oak, Jim Beam Single Barrel, Jim Beam Black, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Apple, Jim Beam Devil’s Cut und Jim Beam Rye. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam internationale Whisk(e)ymarken wie Maker’s Mark, Knob Creek, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Teacher’s, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Das Portfolio umfasst außerdem bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sipsmith Gin, Roku Gin, Larios Gin, Sourz Partyshot und Sauza Tequila.

Beam Suntory Austria ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc.

www.beamsuntory.at

*Quelle: The Nielsen Company, LEH, Whisky, Absatz, MAT März 2018

Über Beam Suntory Inc.:

„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premium-Spirituosen-Unternehmen mit weltweit bekannten Premium-Marken. Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois/USA, ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.