Rum

Der neue Barracuda Spiced Rum – überraschend bissig

Barracuda – der erste Rum #withabite
Veröffentlicht am Oktober 11, 2017, 4:45 pm
5 mins

Barracuda: Ein subtiler Raubfisch, der in den Meeren dieser Welt jagt – jederzeit dazu bereit, zuzubeißen. Er ist Sinnbild und Seele des neuen Barracuda Spiced Rum. Der unerwartet andere Rum basiert auf Caribbean Rum, kombiniert mit dem Geschmack exotischer Früchte und vollendet mit dem überraschenden Biss der Chili. Aus der Karibik kommend setzt der Newcomer über den Hamburger Hafen jetzt zum Raubzug in Deutschland an, um die Jäger unserer Zeit zu erobern.

In Kennerkreisen gilt Rum als der neue Gin. Vor allem spiced und flavoured Rums erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Der Geschmack des neuen Barracuda hebt sich deutlich von den vanille-geprägten oder schweren, rum-lastigen Varianten ab: Eine vollmundig und weiche Komposition, die vom ersten Schluck an ihren voluminösen Geschmack exotischer Früchte entfaltet. So besticht Barracuda Spiced Rum durch eine fruchtige Süße – bevor er im letzten Moment mit seinem scharfen Abgang überrascht, den der angenehm kräftige Biss der Chili beschert der unerwartet andere Geschmack hat auch Antonio Fabrizi, Szene-Gastgeber und Inhaber des Clubs 20457, überzeugt:

„Barracuda hat mich beim ersten Probieren komplett überrascht. Der hat richtig Biss! Der fruchtige Geschmack und dann die einsetzende Schärfe. Beides komplett ausgewogen.“

Das handgefertigte Flaschendesign verkörpert den Ursprung des Barracuda: Inspiriert von der Anatomie des Raubfisches, ist der Glaskorpus der Flasche mit Schuppen geprägt und das Etikett mit nautischen Elementen gestaltet.

Barracuda angeln sich nur die Waghalsigen – egal in welcher Kombination

Barracuda ist ein Rum für die mutigen Jäger der heutigen Zeit, die Neues nicht fürchten, sondern erleben wollen. Hat man ihn einmal am Haken, lässt sich der Barracuda vielfältig genießen. Er schmeckt pur und On the Rocks. Oder als Barracuda Storm, einem stürmischen und würzigen Gemisch mit Limettensaft und Ingwerbier. Sein scharfer Abgang hält selbst der Mischung stand. Wer es lieber klassisch mag, mischt Barracuda als Long Drink mit Cola und trinkt ihn mit seinem Wingman als Start für epische Nächte.

Ab Mitte Oktober wird Barracuda sein Revier in ausgewählten Hamburger Bars und im Einzelhandel abstecken, bevor er zum Angriff in ganz Deutschland ansetzt. Zudem ist er über den Onlineshop von Schwarze und Schlichte erhältlich: https://www.schwarze-schlichte.de/shop.

Barracuda – der erste Rum #withabite

Alkoholgehalt: 35% vol.
Volumen: 0,7l Flasche
Preis: € 14,99
Verfügbarkeit: Ab Oktober in Gastronomie und ausgewähltem Einzelhandel

Barracuda Spiced Rum

Barracuda Spiced Rum – 35% Vol. – 0,7 L

€ 14,99

Barracuda Spiced Rum - 35% Vol. - 0,7 L

9.6

Bouquet

9.5/10

Geschmack

9.5/10

Mundgefühl

9.8/10

Nachklang

9.6/10

Flachen-Design

9.7/10

Pros

  • Fruchtige Süße und Schärfe ausgewogen
  • Weich und Vollmundig
  • Kräftig im Abgang

Verkostungsnotiz

„Das Duftbild des BARRACUDA besticht durch eine vornehmliche Eleganz, einen aromatischen Charme und ein Geschmack der eher an einen hochwertigen Cognac als an einen Premium-Rum erinnert, aber BARRACUDA ist tatsächlich ein Premium-Rum. Am Gaumen fruchtige Süße, später Schärfe. Volles Mundgefühl, der Abgang überraschend kräftig. Ein Rum von exotischer Herkunft der karibische Lebenslust pur vermittelt. Ein durch und durch atemberaubender Genuss.“

Farbe: Klar und rein.
Nase: Eine Symphonie aus natürlichen und angenehmen Noten: Getrocknete Früchte und Melasse.
Geschmack: Ein eleganter Geschmack, der zuerst mit einem Hauch von Vanille, Karamell und einem Hauch von Honig beginnt gefolgt von süßen Gewürzen.
Abgang: Bissig und scharf nachklingend. Ein kühles Gefühl in der Nase kontrastiert mit wärmeren Noten am Anfang.

ÜBER DIE SCHWARZE GRUPPE
Schwarze und Schlichte ist ein traditionsreiches Familienunternehmen mit über 350 Jahren Erfahrung in der Brennkunst. Aufgrund seines erfolgreichen nationalen und internationalen Vertriebs ist der Spirituosenhersteller mit Sitz im westfälischen Oelde auch international renommiert.
Neben nationalen Marken wie Three Sixty Vodka, Friedrichs Dry Gin, Hula Hoop Eierlikör, Bärenjäger, Stichpimpuli, Dujardin Imperial oder John B. Stetson Straight Bourbon Whiskey, zählen auch lokale Spirituosen wie Angel d’Or, Bachmann oder der Schwarze Frühstückskorn zum Kernsortiment. Zu den Importmarken von Schwarze und Schlichte gehören Ron Barceló, Amaro Montenegro, Vecchia Romagna und Sobieski Vodka.
Unter der neuen Vertriebsgesellschaft Schwarze und Schlichte GmbH kooperiert Schwarze und Schlichte zudem mit Zamora International und vermarktet neben dem bisherigen Markenportfolio auch die Likörmarken Licor 43 und Villa Massa Limoncello.