Rosarot & biovegan: Spätburgunder Rosé ergänzt Landlust-Markensortiment

Rosaroter Zuwachs für Landlust
Veröffentlicht im März 18, 2018, 10:58 am
2 mins
Landlust Spätburgunder Rosé 0,75 l

Landlust, das umsatzstarke Bio-Label aus dem Haus Peter Mertes, bekommt Verstärkung: Ab sofort ergänzt ein feinherber Rosé das Sortiment. Landlust Spätburgunder Rosé ist ein fruchtbetonter, rosarot leuchtender Roséwein, der nach sonnengereiften Erdbeeren duftet und am Gaumen feine Nuancen nach Wassermelone und Himbeere entfaltet. Feinherb ausgebaut lässt sich Landlust Rosé bestens solo genießen oder ebenfalls zu einer Vielzahl an Gerichten kombinieren.

Die Erweiterung des Produktangebots um Roséwein ist eine konsequente Weiterentwicklung eines abverkaufsstarken Markenkonzepts. Seit seiner Einführung im Jahr 2012 positioniert sich das Label erfolgreich als Initiator und Begleiter kleiner Alltagsfluchten und trifft damit genau den Ton der Zielgruppe junger Bio-Foodies, die den Konsum ethisch-ökologischer Produkte mit Spaß und Lebensfreude verbindet.

Wie alle Weine aus der Landlust Range stammt der neue Landlust Spätburgunder Rosé aus Deutschland und liefert mit dem offiziellen Bio- sowie dem Vegan-Label auf dem Vorderetikett zusätzliche Kaufargumente.

Landlust Spätburgunder Rosé ist ab sofort zu einer UVP von 4,99 Euro im Handel erhältlich und wird dort mit einem klassischen POS-Maßnahmenpaket, das Verkostungen, Regalstopper und Zweitplatzierungen beinhaltet, beworben.

Rosaroter Zuwachs für Landlust

Ab sofort ergänzt ein feinherber Spätburgunder Rosé das beliebte Bio-Label Landlust. Mit ausgeprägtem Duft nach sonnengereiften Erdbeeren und Fruchtaromen nach Wassermelone und Himbeere ist Landlust Spätburgunder Rosé nicht nur zur Sommerzeit ein besonders geschmackvoller Begleiter von geselligen Anlässen.

Über die Peter Mertes KG
1924 gründete ein passionierter Winzer an der Mosel eine Weinkellerei und gab ihr seinen Namen: Peter Mertes. Heute ist die Peter Mertes KG Deutschlands führende Weinkellerei. Das seit vier Generationen familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Bernkastel-Kues gehört auch international zu den bedeutendsten Marktteilnehmern der Weinwirtschaft. Zusammen mit 350 Mitarbeitern engagiert sich die Weinkellerei für ausgesuchte Weine aus Deutschland und der ganzen Welt. Das Portfolio umfasst bekannte Weinmarken wie Rotwild, Maybach, Bree sowie das Bio-Label Landlust. Im Rahmen seiner sozialen Selbstverpflichtung betreibt Peter Mertes unter anderem das „Haus der Hilfe“ und vergibt das „Peter Mertes Stipendium“. Zudem ist das Unternehmen, das sich als Förderer modernen Genusses versteht, Fair Trade lizenziert und Deutschlands größter Bioweinlieferant.

Weitere Informationen unter www.mertes.de