Eine exklusive Neuheit für die deutschen Edradour-Fans: Ein 8 y.o. Edradour-Ballechin-Cuvée!

Single Malt Scotch ist 8 Jahre alt
Veröffentlicht im November 29, 2016, 2:10 pm
2 mins

Edradour, die ehemalig kleinste Brennerei Schottlands, befindet sich derzeit im Umbau, um die Kapazitäten für Edradour Whisky und die getorfte Variante Ballechin zu vergrößern.

Doch neben den derzeit anhaltenden Baumaßnahmen, versüßt die Brennerei Ihren Liebhabern die Zeit zum Jahresende mit einer exklusiven neuen Abfüllung: Einem Cuvée aus ungetorftem Edradour und getorftem Ballechin Single Malt Scotch.

Dabei handelt es um eine Vermählung von insgesamt vier Fässern: Einem Edradour 2008 Sherry-Butt (Fassnr. #123) und drei Ballechin 2008 Ex-Bourbon-Barrels (Fassnr. #293/294/295). Der resultierende Single Malt Scotch ist 8 Jahre alt, ist nicht gefärbt, wird mit 46 % vol. abgefüllt und ist somit auch nicht kühlfiltriert worden. Die UVP beläuft sich auf 59,50 €.

  • Im Geschmack: Weich, ausgewogen, schöne Einbindung des Rauches.
  • In der Nase zunächst die Süße des Edradours, eine Rauchnote – sehr dezent – , aromatisch.
  • Im Mund kommt dann der Ballechin voll zur Geltung, zusammen mit der Süße, den Mandeln, den dunklen Früchten und etwas Orange.
  • Das Finish ist lang anhaltend!

Farbe: Kräftiger Bernstein

Nase: Zunächst begrüßt die kräftige Sherrynote des Edradour den Genießer. Die 8-jährige Reifung im Sherryfass kommt voll zur Geltung. Danach folgt eine Rauchnote, allerdings sehr dezent, was bei einem Ballechin doch etwas überrascht. Sehr aromatisch, fruchtig. Das wohltuende Aroma weckt Erwartungen!

Gaumen: Jetzt kommt die wunderbare Torfrauchnote des Ballechin vollauf zum Tragen und harmoniert mit der Süße des Sherrys, ohne diese zu überlagern. Mandelnoten, dunkle Früchte und etwas Orange runden den insgesamt weichen Gesamteindruck ab. Insgesamt ausgewogen und abgestimmt.

Finish: Langanhaltende Rauchnoten, Süße, sehr angenehm. Der Alkohol ist gut eingebunden und kaum spürbar.

Fazit: Diese Kombination aus einem Anteil Edradour (Sherry) und drei Teilen Ballechin (Torf) machen diesen Single Malt zu einem Erlebnis und zeigen, dass es Edradour immer wieder gelingt, ungewöhnliche Kreationen auf den Markt zu bringen. Die Brennerei mag zwar klein sein, ist aber sehr innovativ. Kirsch Whisky – The House of Whiskies