Highland Park launcht Valknut – die zweite Sonderabfüllung der Viking Legend Trilogie

Zu Ehren der gefallenen Wikinger
Veröffentlicht im August 15, 2018, 11:54 am
6 mins

Mit Valknut bringt der Single Malt Highland Park den zweiten Teil der Viking Legend Trilogie auf den Markt. Der intensive und ausbalancierte Single Malt überrascht mit torfigeren Noten als sein Vorgänger Valkyrie. Die neue, exklusive Sonderabfüllung ist inspiriert von der Wikingerlegende des Knotens der Gefallenen. Dieses Symbol verleihen die Valkyries, Dienerinnen des Göttervater Odins, nur den tapfersten gefallenen Kriegern. So knüpft die Geschichte des Valknut an die des Vorgängers an. Wie bereits bei Valkyrie ist Designer Jim Lyngvild verantwortlich für das Verpackungsdesign mit nordischen Stilelementen.

Mit Valknut hat Gordon Motion, Master Blender von Highland Park, einen Single Malt kreiert, der trotz 46,8 Vol.% Alkoholgehalt besonders ausbalanciert ist. Die überwiegende Lagerung in ehemaligen Sherryfässern aus amerikanischer Eiche sorgt für eine natürliche hellgoldene Farbe. Im Vergleich zu seinem Vorgänger Valkyrie zeichnet sich der neue Single Malt durch eine stärkere Rauchnote aus, die ein intensives Torfaroma hervorbringt. Bei der Herstellung verwendet Highland Park eine geringe Menge an Tartan-Gerste, die auf Orkney angebaut wird. Sie verleiht dem Single Malt seine charakteristische rauchige Note, eine langanhaltende Süße sowie einen würzigen Nachklang.

HP-2018-Valknut-Hero-Bottle Carton-700ml

Eine sagenhafte Legende

Die Inspiration für die Viking Legend Trilogie entstammt der nordischen Mythologie. Einer Sage nach verleihen die Valkyries, Dienerinnen des Göttervater Odins, nur den tapfersten in der Schlacht gefallenen Kriegern das ehrenvolle Symbol des Valknut. Die Auserwählten ziehen weiter nach Valhalla, um sich Odins Armee anzuschließen und sich auf Ragnarok, die Endzeitschlacht, vorzubereiten. So knüpft die Geschichte dieser Abfüllung an die des Vorgängers Valkyrie an.

Das Design: Erinnerung an vergangene Zeiten

Auch für die zweite Sonderabfüllung der Viking Legend Trilogie konnte der renommierte Designer Jim Lyngvild gewonnen werden. Der Wikingernachfahre ist tief mit dem Norden verwurzelt und daher bestens mit den Legenden und Symboliken dieser Kultur vertraut.

„Die Geschichte von Valknut ist fesselnd – ich wollte sicherstellen, dass das Design dieser Verpackung zu dem von Master Blender Gordon Motion kreierten Whisky passt“, so der Designer.

Das Symbol des Valknut wird durch drei verschlungene Dreiecke dargestellt, die Jim Lyngvild als Kernelemente auf der Verpackung des Single Malts inszeniert. Modern stilisiert prägt es in edlem Gold auf Dunkelblau die hochwertige Umverpackung.

Eine geschmackliche Hommage an die Vorfahren

Die Orkney Inseln sind die Heimat von Highland Park. Die Bewohner von Orkney stammen größtenteils von Wikingern ab und produzieren in der nördlichsten Destillerie Schottlands außergewöhnliche Whiskys. Im achten und neunten Jahrhundert war Orkney der Hauptsitz der norwegischen Wikinger. So prägte das nordische Volk über Jahrhunderte den Charakter und die Kultur dieses Gebietes. Durch die Lage der Insel, den besonderen Torf und die klimatischen Bedingungen entwickelt sich der einzigartige Geschmack von Highland Park.

Highland Park Valknut – Tasting Notes

Farbe: natürliche Farben, helles Gold

Aroma: geröstete Vanilleschoten, zerstoßener schwarzer Pfeffer, Eichenholzspäne, Gewürznelken, Anis, aromatischer Rauch

Geschmack: Süße, aromatische Gewürznelken vereint mit herben Noten von würzigem Anis

Nachklang: Ausgewogen und kräftig, anhaltender Torfrauch und süße Würze Highland Park Valknut ist der zweite Whisky der Viking Legend Trilogie. Die Sonderabfüllung (0,7 l) mit einem Alkoholgehalt von 46,8 Vol. % ist ab August 2018 im ausgewählten Fachhandel erhältlich. Der letzte Whisky der Trilogie erscheint voraussichtlich 2019.

Über Beam Suntory Deutschland:

Die Beam Suntory Deutschland GmbH mit Sitz in Frankfurt ist eine der führenden Gesellschaften für Marketing und Vertrieb von Premiumspirituosen auf dem deutschen Markt. Eine der bekanntesten Marken des Unternehmens ist Jim Beam Bourbon, in Deutschland der Nr. 1* Whisk(e)y und eine der Top-10- Spirituosenmarken, mit seiner Familie: Jim Beam Double Oak, Jim Beam Signature Craft, Jim Beam Black, red STAG by Jim Beam, Jim Beam Honey, Jim Beam Devil’s Cut und Jim Beam Rye. Zum Markenportfolio gehören neben Jim Beam, internationale Whisk(e)ymarken wie Maker’s Mark, Knob Creek, Laphroaig, The Ardmore, Bowmore, Auchentoshan, Highland Park, The Macallan, Teacher’s, Kilbeggan, Connemara, The Yamazaki, The Hakushu und Hibiki. Desweiteren umfasst das Portfolio bekannte Marken wie Courvoisier Cognac, Sipsmith Gin, Roku Gin, Larios Gin, Sourz, Brugal Rum, Sauza Tequila und Bols Liqueurs. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde Beam Suntory Deutschland beim „Great Place to Work“ Wettbewerb als einer der besten Arbeitgeber 2018 ausgezeichnet. Beam Suntory Deutschland ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Beam Suntory Inc. www.beamsuntory.de.

*Quelle: The Nielsen Company, LEH+DM, Whisky inkl. Flavours, Absatz, MAT März 2018

Über Beam Suntory Inc.:

„Crafting the Spirits that Stir the World“ – Beam Suntory ist das weltweit drittgrößte Premiumspirituosen- Unternehmen mit weltweit bekannten Premium-Marken. Beam Suntory entstand 2014 durch die Zusammenlegung des führenden Bourbon-Herstellers Beam und des japanischen Whisky-Pioniers Suntory. Das neue Unternehmen ist geprägt durch eine jahrhundertelange Tradition, Leidenschaft für Qualität, Innovationsgeist und eine Kultur des unternehmerischen Denkens. Mit Hauptsitz in Chicago, Illinois/USA ist Beam Suntory Inc. eine Tochtergesellschaft der japanischen Suntory Holdings Limited. Weitere Informationen zu Beam Suntory, seinen Marken und seinem Bekenntnis zur sozialen Verantwortung finden Sie unter www.beamsuntory.com und www.drinksmart.com.